Pilotenausbildung

Willkommen auf Pilotenausbildung-24.de | Alles zum Thema Pilot werden

AEROAktuelles – AERO Friedrichshafen 15.-18.April 2015

Die internationale Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO Friedrichshafen geht vom 15 – 18 April 2015 in die nächste Runde. Zur diesjährigen AERO liegt der Berufsschwerpunkt in der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Piloten.

Informieren Sie sich bei über 25 Flug- und Hochschulen über Möglichkeiten der Theorie und Praxis bis hin zu Berufseinstiegen und Karrierechancen. Weitere Informationen gibt es auf www.aero-expo.com/aero-de/

PilotenausbildungWillkommen auf Pilotenausbildung-24.de – Auf den folgenden Seiten findest du Informationen rund um das Thema Pilotenausbildung. Zunächst solltest du dich entscheiden ob du beruflich oder privat fliegen möchtest. Es gibt diverse Möglichkeiten in die Fliegerei einzusteigen: Möchtest du den Einstieg in die Fliegerei motorlos und günstig mit einem Segelflugzeug beginnen oder direkt mit dem Motorflug (Cessna und Co.) einsteigen oder es vielleicht noch eine Spur ruhiger angehen lassen mit Gleitschirmfliegen oder Ballonfahren. Oder möchtest du direkt beruflich in die Fliegerei einsteigen – jetzt informieren.

Pilot werden in DeutschlandPrivatpilot – Pilotenausbildung

 

Motorflug

In der Rubrik Motorflug (PPL) findest du sämtliche Informationen über den Motorflug, angefangen bei den verschiedenen Flugscheinen & Flugzeugen bis hin zu den Voraussetzungen, Kosten & Finanzierung. In unserer Online-Flugschule lernst du alle Grundlagen des Motorfluges mithilfe des Microsoft Flightsimulator X kennen:Geflogen wird in dem Kurs mit einer Cessna 172, zum Online-Kurs gehören folgende Teilabschnitte: Starten, Geradeausflug & Kurvenflug, Landen.Im fortgeschrittenen Kurs lernst du das Fliegen mit Autopilot unter schlechten Wetterbedingungen, den Instrumenentflug mit VOR/NDB ILS etc.!

Drachenfliegen

Wie auch das Segelfliegen ist Drachenfliegen (oder auch Hängegleiter) eine motorlose Flugart.Im Unterschied zum Segelfliegen wird der Hängegleiter durch Gewichtsverlagerungen gesteuert. Die Kosten für eine komplette Pilotenausbildung zum Hängegleiter – Piloten liegen bei ungefähr 1.500€.Hier findest du weitere umfangreiche Informationen über die Hängegleiterausbildung. Angefangen bei den Voraussetzungen, der theoretischen und praktischen Ausbildung bis hin zum Flugschein und den Kosten werden alle Themen behandelt, unter anderem auch Paragliding.

Ultraleichtfliegen

In der Rubrik Ultraleichtfliegen findest du eine Übersicht über die Ultraleichtflugzeug – Pilotenausbildung. Was ist ein Ultraleichtflugzeug, wo liegen die Vor – und Nachteile des Ultraleichtfliegens gegenüber des klassischen Motorfluges. Informationen zur Geschichte, der theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalte sowie Infos über die Voraussetzungen, Kosten und Lizenzen!

Segelfliegen

Das in Deutschland so populäre Segelfliegen bietet den idealen Einstieg in die private und berufliche Fliegerei.In der Kategorie Segelfliegen findest du alle relevanten Informationen, welche du für eine Pilotenausbildung zum Segelflieger benötigst.Angefangen von den Voraussetzungen über die Kosten der Ausbildung bis hin zur Lizenzausstellung und Segelflugwetter – Wissen. Informiere dich umfassend in unserem Segelflugbereich über die Pilotenausbildung zum Segelflieger.


PilotenausbildungBerufspilot – Pilotenausbildung

Neben den privaten Luftsportsparten besteht natürlich auch die Möglichkeit beruflich für die Lufthansa, für eine andere Airline oder die Bundeswehr zu fliegen. Die berufliche Fliegerei stellt selbstverständlich ganz andere Voraussetzungen an den Bewerber. Informiere dich über die verschiedenen Möglichkeiten einer Pilotenausbildung bei der Lufthansa, Bundeswehr, Polizei oder Bundesgrenzschutz und gewinne einen ersten Eindruck über den Job als Pilot mit all seinen Vor- und Nachteilen und verschaffe dir eine Übersicht über die Kosten für den Flugschein, die Voraussetzungen, die Pilotenausbildung,die Bewerbung & umfangreichen Einstellungstests (DLR Test, Firmenqualifikation FQ, Bundeswehr Test und Lufthansa BU).

Pilotenausbildung zum CPL (Commercial Pilot Licence)

Früher noch als Pioniere gefeiert, heute vollkommen etabliert: Der Beruf des Piloten. Es wird heutzutage unterschieden zwischen Berufspiloten welche kommerziell in der Luftfahrt tätig sind und Verkehrsflugzeugführern, welche bei Fluggesellschaften wie der Lufthansa fliegen. Der Berufspilotenschein ( CPL = Commercial Pilot Licence) berechtigt zu kommerziellen Flügen mit Flugzeugen bis 5,7 Tonnen welche von nur einem Piloten geflogen werden können. Für Flugzeuge, welche eine mehrköpfige Besatzung benötigen bzw. dessen Abfluggewicht 5,7 Tonnen überschreitet, wird der sogenannte ATPL ( Airline Transport Pilot Licence) bzw. die Multi-Crew Pilot Licence ( MPL ) benötigt. Bei mehrköpfigen Besatzungen wird desweiteren zwischen Pilot, erstem Offizier und dem Flugingenieur unterschieden:

Der Pilot

Berufspilot Der Pilot ( PIC = Pilot in Command ) gilt als verantwortlicher Luftfahrzeugführer, der die Verantwortung für die Sicherheit von Luftfahrzeug und Insassen trägt. Er besitzt die volle Entscheidungs- und Weisungsbefugnis und legt z.B. fest wer startet, landet und den Flug selber vornimmt.

Der erste Offizier

Berufspilot Der erste Offizier, auch Co-Pilot genannt, unterstützt und vertritt den Flugkapitän. Bei manchen Fluggesellschaften beginnt die Laufbahn des Copiloten als zweiter Offizier. Je nach Ausbildungsmodell der Fluggesellschaft unterscheidet sich die Tätigkeit nicht von der des ersten Offiziers, oder der zweite Offizier arbeitet anfangs aus Langstreckenflügen als Cruise Relief Pilot, der nur während des Reiseflugs am Steuer sitzt. Der Senior First Officer ( kurz: SFO ) stellt eine besondere Form des ersten Offiziers dar und ist berechtigt, den Kapitän während des Reisefluges abzulösen. Ab einer Streckenlänge von ungefähr 7.500 km stellt der Einsatz eines SFO den Regelfall bei den meisten Linienfluggesellschaften dar.

Der Flugingenieur

PilotDer Flugingenieur ist im Regelfall für die technischen Systeme des Flugzeugs zuständig. Heutzutage arbeiten Flugingenieure nur noch auf älteren Flugzeugtypen mit Drei-Mann-Cockpit.Moderne Langstreckenflugzeuge werden mittlerweile nur noch von einer Zwei-Mann-Besatzung geflogen.

Die Ausbildungsinhalte der Pilotenausbildung für den CPL

 

Praktische Ausbildung:

Die praktische Ausbildung umfasst folgende Inhalt:  

  • Bei einer durchgehenden Ausbildung muss der Pilot mindestens 150 Flugstunden nachweisen    

 

 

  • Bei einer modularen Ausbildung 200 Flugstunden   

 

 

  • davon 20 Flugstunden Überlandflüge   

 

 

  • davon 10 Flugstunden Instrumentenflug   

 

 

  • davon 5 Flugstunden Nachtflug   

 

 

  • ein Flug von mindestens 540 KM Länge mit zwei Zwischenlandungen   

 

 

  • Die praktische Ausbildung schließt mit einer Prüfung ab

 

        Anrechnung von Flugzeiten bei modularer Ausbildung:  

  • es können bis zu 30 Flugstunden auf Hubschraubern PPL (H) angerechnet werden  

 

 

  • oder 100 Flugstunden Hubschrauber mit der CPL-H Lizenz   

 

 

  • oder 30 Flugstunden welche auf Reisemotorseglern oder Segelflugzeugen absolviert wurden

 

 


  Theoretische Ausbildung Die Theorieausbildung umfasst 200 Stunden Unterricht in folgenden Fächer:  

  • Luftrecht   

 

 

  • Allgemeine Flugzeugkenntnisse   

 

 

  • Flugleistung und Flugplanung   

 

 

  • Menschliches Leistungsvermögen   

 

 

  • Meteorologie   

 

 

  • Navigation   

 

 

  • Betriebliche Verfahren   

 

 

  • Aerodynamik   

 

 

  • VFR – Sprechfunkverfahren   

 

 

  • Die Theorieausbildung schließt mit einer Prüfung beim Luftfahrt-Bundesamt ab.

 

 

Voraussetzungen für eine Pilotenausbildung  

 

Voraussetzungen – Ein Überblick

Für den Start der Ausbildung zum Berufspiloten sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:  

  • Mindestalter: 18 Jahre (Ausbildung kann mit 17 begonnen werden)   

 

 

  • Flugmedizinische Tauglichkeit: Klasse 1   

 

 

  • Nachweis ausreichender Kenntnisse in Mathematik und Physik vor Beginn der theoretischen Ausbildung   

 

 

  • gute Englischkenntnisse   

 

 

  • Behördenführungszeugnis O oder P und eine Erklärung über schwebende Strafverfahren

 

 

Der Berufspilotenschein – CPL

Bei dem CPL Flugschein ( Commercial Pilot Licence) wird unterschieden zwischen CPL (A) für Flugzeuge und CPL (H) für Hubschrauber. Diese Lizenz berechtigt zum beruflichen und gewerbsmäßigen Führen von Luftfahrzeugen welche im Flugschein eingetragen sind. Ausgestellt wird die Berufspilotenlizenz in Deutschland vom Luftfahrt-Bundesamt in Braunschweig nach den Regeln der Joint Aviation Authorities (JAA).Im vergleich zum ATPL können mit dem CPL Flugzeuge mit nur einem Piloten geflogen werden.

Flugschein

Flugschein

Der CPL Flugschein kann durch sogenannte Ratings ( Umschulungen / Erweiterungen ) erweitert werden. Beispielsweise ist es möglich eine Instrumentenflugberechtigung oder ein Multi-Engine-Rating für Kolbenmotoren zu absolvieren.Jedoch ist es in Deutschland vorgeschrieben, dass im gewerblichen Betrieb nach Instrumentenflugregeln mindestens zwei Piloten an Bord sind. Eine Übersicht der Flugschulen für den CPL und ATPL sowie den Zusatzberechtigungen findest du im Flugschulen – Verzeichnis.

Hubschrauber

Alles über die Hubschrauber – Pilotenausbildung: Hubschrauber der Bundeswehr und der US Army im Überblick, Informationen über die Bewerbung, Kosten, Finanzierung & Voraussetzungen der Hubschrauber – Pilotenausbildung.


FlugschuleDie passende Flugschule für deine Pilotenausbildung finden

Du suchst eine Flugschule oder einen Flugverein in deiner Nähe? Schau in unsere Übersichtskarte für detaillierte Informationen. In unserer Flugschulen-Karte findest du eine Flugschule in deiner Nähe, unter anderem sind folgende Luftsportarten vertreten:

Ultraleichtfliegen, Segelfliegen, Segelkunstflug, Motorfliegen (Cessna & Co.), Gleitschirmfliegen & CPL/ATPL Flugschulen.Suche dir die beste Flugschule für deine Pilotenausbildung aus, den die Qualität der Ausbildung bestimmt stark deinen beruflichen Werdegang in dieser Branche.




Pilotenausbildung 2015Die richtige Vorbereitung ist entscheidend: Einführung in den Flightsimulator X

Möchtest du dich auf die Pilotenausbildung vorbereiten und die Ausbildung 2015 beginnen – Lerne Fliegen in der Online Flugschule. Mit der Online Flugschule von pilotenausbildung-24.de kannst du dich perfekt mithilfe des Microsoft Flightsimulator X auf die Pilotenausbildung vorbereiten und bekommst eine umfangreiche Einweisung in die Fliegerei sowie eine gute Basis für Einstellungstests der Lufthansa, Intercockpit, Air Berlin, TuiFly oder der Bundeswehr.

Der Microsoft Flightsimulator X ist mit Abstand der realistischste Flugsimulator überhaupt; Der Simulator hat eine eigene Flugschule mit an Bord, welche dir sämtliches Wissen über die Theorie & Praxis beim Fliegen vermittelt. Angefangen vom Starten einer Cessna bis hin zu anspruchsvollen IFR (ILS) Anflügen mit einer Boeing 747 bei schlechter Sicht und Sturm. Bereite dich gezielt auf die umfangreichen Tests vor – Wenn du Pilot werden möchtest, gut verdienen und Karriere machen willst – dann mach dich mit dem Thema vertraut und gewinne erstes Wissen durch Praxis am heimischen Flugsimulator.

Pilotenausbildung 4.78/5 (95.65%) 161 votes

Benutzer, die diese Seite fanden, suchten auch nach:

  • piloteausbildung
  • verkehrspilotenausbildung finanzierung
  • piloten ausbildung
  • http://www.pilotenausbildung-24.de/
  • pilotenausbildung baden-württemberg
  • flugschein voraussetzung
  • pilotenausbildung cpl kosten
  • pilot
  • pilotenausbildung hamburg
  • flugschein cpl
  • Egelsbach army
  • pliot ausbildung
  • cpl ifr ausbildung nrw 2015
  • Ausbildung im Flughafen Pilot
  • pilotenausbildung niedersachsen
  • pilotenausbildung
  • privatpilotenausbildung stuttgart
  • pilotenausbildung nrw
  • cpl flug program
  • airline pilot als segelflieger
  • pilot schulung koeln