Pilotenausbildung

Die Möglichkeiten einer Pilotenausbildung in der Übersicht

Willkommen auf Pilotenausbildung – 24.de – Auf den folgenden Seiten findest du Informationen rund um das Thema Pilotenausbildung. Zunächst solltest du dich entscheiden ob du beruflich oder privat fliegen möchtest. Es gibt diverse Möglichkeiten in die Fliegerei einzusteigen: Möchtest du den Einstieg in die Fliegerei motorlos und günstig mit einem Segelflugzeug beginnen oder direkt mit dem Motorflug (Cessna und Co.) einsteigen oder es vielleicht noch eine Spur ruhiger angehen lassen mit Gleitschirmfliegen oder Ballonfahren. Oder möchtest du direkt beruflich in die Fliegerei einsteigen – jetzt informieren.

PilotenausbildungBerufspilot – die Ausbildungsmöglichkeiten

Neben den privaten Luftsportsparten besteht natürlich auch die Möglichkeit beruflich für die Lufthansa, für eine andere Airline oder die Bundeswehr zu fliegen. Die berufliche Fliegerei stellt selbstverständlich ganz andere Voraussetzungen an den Bewerber. Informiere dich über die verschiedenen Möglichkeiten einer Pilotenausbildung bei der Lufthansa, Bundeswehr, Polizei oder Bundesgrenzschutz und gewinne einen ersten Eindruck über den Job als Pilot mit all seinen Vor- und Nachteilen und verschaffe dir eine Übersicht über die Kosten für den Flugschein, die Voraussetzungen, die Bewerbung & umfangreichen Einstellungstests (DLR Test, Firmenqualifikation FQ, Bundeswehr Test und Lufthansa BU).

Pilot werden in DeutschlandPrivatpilot – Fluglizenzen in Deutschland

Motorflug: In der Rubrik Motorflug (PPL) findest du sämtliche Informationen über die Motorflug – Fluglizenzen, angefangen bei den verschiedenen Flugscheinen bis hin zum Instrumentenflug und Fluglehrerausbildung.Zudem haben wir eine Übersicht der Kosten für eine Motorflugausbildung zusammengestellt.

Drachenfliegen: Hier findest du umfangreiche Informationen über die Hängegleiterausbildung. Angefangen bei den Voraussetzungen, der theoretischen und praktischen Ausbildung bis hin zum Flugschein und den Kosten werden alle Themen behandelt.

Ultraleichtfliegen: In der Rubrik Ultraleichtfliegen findest du eine Übersicht über die Ultraleichtflugzeug – Pilotenausbildung. Was ist ein Ultraleichtflugzeug, wo liegen die Vor – und Nachteile des Ultraleichtfliegens gegenüber des klassischen Motorfluges. Informationen zur Geschichte, der theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalte sowie Infos über die Voraussetzungen, Kosten und Lizenzen!

Segelfliegen: In der Kategorie Segelfliegen findest du alle relevanten Informationen, welche du für eine Pilotenausbildung zum Segelflieger benötigst.Angefangen von den Voraussetzungen über die Kosten der Ausbildung bis hin zur Lizenzausstellung ist alles dabei.Informiere dich umfassend in unserem Segelflugbereich.

Pilotenausbildung 2015Pilotenausbildung 2015 – Die richtige Vorbereitung ist entscheidend: Einführung in den Flightsimulator X

Möchtest du dich auf die Pilotenausbildung vorbereiten und die Ausbildung 2015 beginnen – Lerne Fliegen in der Online Flugschule. Mit der Online Flugschule kannst du dich perfekt mithilfe des Microsoft Flightsimulator X auf die Pilotenausbildung vorbereiten und bekommst eine umfangreiche Einweisung in die Fliegerei sowie eine gute Basis für Einstellungstests der Lufthansa, Intercockpit, Air Berlin, TuiFly oder der Bundeswehr. Der Microsoft Flightsimulator X ist mit Abstand der realistischste Flugsimulator überhaupt; Der Simulator hat eine eigene Flugschule mit an Bord, welche dir sämtliches Wissen über die Theorie & Praxis beim Fliegen vermittelt. Angefangen vom Starten einer Cessna bis hin zu anspruchsvollen IFR (ILS) Anflügen mit einer Boeing 747 bei schlechter Sicht und Sturm. Bereite dich gezielt auf die umfangreichen Tests vor – Wenn du Pilot werden möchtest, gut verdienen und Karriere machen willst – dann mach dich mit dem Thema vertraut und gewinne erstes Wissen durch Praxis am heimischen Flugsimulator.

FlugschuleDie passende Flugschule für deine Pilotenausbildung

Du suchst eine Flugschule oder einen Flugverein in deiner Nähe? Schau in unsere Übersichtskarte für detaillierte Informationen. In unserer Flugschulen-Karte findest du eine Flugschule in deiner Nähe, unter anderem sind folgende Luftsportarten vertreten:

Ultraleichtfliegen, Segelfliegen, Segelkunstflug, Motorfliegen (Cessna & Co.), Gleitschirmfliegen & CPL/ATPL Flugschulen.Suche dir die beste Flugschule für deine Pilotenausbildung aus, den die Qualität der Ausbildung bestimmt stark deinen beruflichen Werdegang in dieser Branche.

PilotenausbildungWie alles anfing – Die Segelflug – Pilotenausbildung Teil 1

Alles fing an als ich dreizehn Jahre alt war: Ich sah Segelflieger über meiner Heimatstadt Bonn kreisen und mein Bruder inspirierte mich dazu sich diese Flugsportart mal näher anzuschauen, da wir beide sehr fasziniert von der lautlosen Fliegerei waren. Wir fuhren nach Bonn Hangelar und sammelten Informationen über die Pilotenausbildung zum Segelflugzeugführer.Schnell erfuhren wir, dass es bereits mit 14 Jahren möglich ist damit anzufangen. Da wir ein halbes Jahr vor unserem 14. Geburtstag standen mussten wir nicht lange überlegen und traten recht zügig einem Flugverein in Bonn Hangelar bei.Im März, knapp zwei Wochen nach unserem 14. Geburtstag, fingen wir mit der Segelflug- Pilotenausbildung an.

PilotenausbildungEine interessante Fliegerlaufbahn fing an

Die ersten Flüge waren einfach unglaublich inspirierend, ein Flug folgte dem nächsten, bis zu 5 Starts pro Tag haben wir absolviert. Jeder einzelne Windenstart war spektakulär, jede Landung eine Erholung und jede erfolgreich geflogene Kurve ein riesen Erfolg. Es war einfach unglaublich, wir waren 14 Jahre alt und flogen selbstständig ein Flugzeug. Im Hinterkopf immer die Gedanken: Warum darf ich erst mit 18 Jahren Auto fahren, aber bereits mit 14 Jahren ein Flugzeug fliegen – die Frage kann ich bis heute nicht beantworten.

PilotenausbildungDer erste Segelflugzeug – Windenstart

Als erstes lernten wir das Flugzeug zu starten, und zwar per Windenstart. Ein Windenstart erscheint von unten sehr spektakulär, aus Sicht des Piloten aber nur halb so wild – Es geht alles ziemlich schnell – das Seil wird straff, der Flieger setzt sich zunächst langsam in Bewegung, rollt ein paar Meter und schon ist man in der Luft – innerhalb von 4-5 Sekunden ist eine Geschwindigkeit von 100 km/h erreicht und nach ca. 30 Sekunden hat man eine Flughöhe von 300 Metern. Mit bis zu 65 Grad Neigung schießt man dem Himmel entgegen und blickt dabei erstaunt auf die Tragflächen hinaus, welche sich Richtung Himmel hinauf biegen.Ein unglaubliches Gefühl so ein Windenstart – man merkt die physikalischen Kräfte und ist außer sich vor lauter Begeisterung. Vor allem die Kräfte die auf einen wirken während des Windenstarts sind sehr impulsierend – man wird in den Gurt gedrückt sobald das Seil straff ist und schießt anschließend mit 120 km/h nahezu senkrecht in den Himmel.In einem alter von 14 Jahren sicherlich ein prägendes Erlebnis, ohne Frage.

PilotenausbildungDas erste Mal das Segelflugzeug selber steuern

Ein unglaubliches Erlebnis –  wenn der Fluglehrer sagt; Du bist dran! Das erste mal den Steuerknüppel in der Hand, was tun, wohin mit dem scheißding, wie stark soll ich den Knüppel bewegen? Fragen über Fragen überrollten mich in diesem Moment. Ich nahm den Knüppel und bewegte ihn vorsichtig hoch und runter, links und rechts.Ich merkte das erste mal wie sich die verschiedenen Ausschläge auf das Flugverhalten auswirkten – krasser und genauer als ich es erwartet hatte.Die ersten Wochenenden lernte ich nicht anderes als das Flugzeug einfach nur Geradeaus zu fliegen, als Anfänger erstmal eine riesen Herausforderung, da man neben den Steuerknüppel – Ausschlägen mit dem Joystick auch noch die Seitenruderpedalen mit dem Fuß bedienen musste, und das relativ synchron mit den Joystick-Ausschlägen. Oft bekam ich zu hören; Mehr Seitenruder, mehr Querruder, mehr beides.Es bedarf viel Übung als kompletter Nichtflieger diese Koordination zu beherrschen.

Alles in allem ein wunderbares Gefühl ein Flugzeug selber zu steuern!

PilotenausbildungDer erste Alleinflug

Nachdem wir ein halbes Jahr jedes Wochenende unsere 3-4 Flüge mit einem Segelflugzeug hinter uns gebracht hatten hieß es: Es ist an der Zeit das ihr alleine fliegt.Wir waren gerade einmal 14 Jahre alt, vom Auto – Führerschein weit entfernt – aber alleine fliegen war angesagt, völlig unklar.

Also los ging es: Der hintere Sitz des Segelflugzeuges war leer, kein Fluglehrer an Bord – Endlich Ruhe im Cockpit, keiner mehr der meckert das der Start zu steil war oder die Landung zu hart.Jetzt machst du dein eigenes Ding und das möglichst gut  – ohne “mach doch…” oder “warum hast du…” .Gefragt waren jetzt nur die eigenen Fähigkeiten, und auf die habe ich vertraut!

PilotenausbildungEs ging los, der Fluglehrer nervös am Funk, ich voller Freude am Knüppel: Das Windenseil wurde straff, ich schnellte innerhalb weniger Sekunden auf über 100 km/h und nach knapp 30 Sekunden erreichte ich eine Höhe von 300 Metern und klinkte das Seil aus.Jetzt war es soweit: Das größte Freiheitsgefühl meines Lebens erfasste mich; Alleine in der Luft über Bonn, eine Aussicht bis zu den Kraftwerken nach Aachen, in die Eifel und nach Köln und Siegburg.Nach dem Start machte ich mein Programm um die A-Prüfung zu absolvieren; Das Programm bestand aus mehreren Kurven und der Landung. Nach den vorgeschriebenen geflogenen 3 Programmen erhielt ich das A – Prüfung – Abzeichen, die Berechtigung ein Segelflugzeug unter Fluglehrer – Aufsicht alleine zu fliegen.

Videos zum Thema gibt es in der GoPro Rubrik.

Pilotenausbildung 4.78/5 (95.51%) 156 votes

Benutzer, die diese Seite fanden, suchten auch nach:

  • cpl ifr ausbildung nrw 2015
  • pilotenausbildung
  • airline pilot als segelflieger
  • flugschein voraussetzung